+++ HeuteKino!Neustarts +++ Diese Woche neu im Kino: Bigfoot Junior von Ben Stassen mit Lukas Rieger, Tom Beck +++ Bigfoot Junior 3D von Ben Stassen mit Lukas Rieger, Tom Beck +++ Bullyparade - Der Film von Michael Bully Herbig mit Christian Tramitz, Michael Bully Herbig, Rick Kavanian +++ Chavela von Catherine Gund +++ Ein Hauch von Zen von King Hu mit Ping-Yu Chang, Roy Chiao, Shih Chun +++ Ein Sack voll Murmeln von Christian Duguay mit Bernard Campan, Elsa Zylberstein, Patrick Bruel +++ Gelobt sei der kleine Betrüger von Mahmoud Al Massad mit Ahmad Thaher, Mahmoud Al Massad, Nadim Remawi +++ Robert Doisneau - Das Auge von Paris von Clémentine Deroudille +++ Table 19 - Liebe ist fehl am Platz von Jeffrey Blitz mit Amanda Crew, Anna Kendrick, Wyatt Russell +++ The Promise - Die Erinnerung bleibt von Terry George mit Charlotte Le Bon, Christian Bale, Oscar Isaac +++ Tigermilch von Ute Wieland mit Emily Kusche, Flora Li Thiemann, Narges Rashidi +++ Jetzt Gewinnen beim HeuteKino-Gewinnspiel! +++ HeuteKino! Tipps der Woche: Bullyparade - Der Film von Michael Bully Herbig mit Christian Tramitz, Michael Bully Herbig, Rick Kavanian +++ Ostwind 3 - Aufbruch nach Ora von Katja von Garnier mit Cornelia Froboess, Hanna Binke, Thomas Sarbacher +++ Ich - Einfach Unverbesserlich 3 von Kyle Balda mit Joko Winterscheidt, Martina Hill, Oliver Rohrbeck +++ Der Dunkle Turm von Nikolaj Arcel mit Idris Elba, Matthew McConaughey, Tom Taylor +++ Planet der Affen: Survival 3D von Matt Reeves mit Andy Serkis, Steve Zahn, Woody Harrelson +++ HeuteKino! Trailershow +++ HeuteKino! Kinoprogramm in Berlin, Hamburg, M?nchen, K?ln, Frankfurt am Main, Stuttgart, Dortmund, Essen, D?sseldorf, Bremen, Hannover, Leipzig, Dresden, N?rnberg, Duisburg, Bochum, Wuppertal, Bielefeld, Bonn, Mannheim, Karlsruhe, Wiesbaden, M?nster, Gelsenkirchen, Augsburg, M?nchengladbach, Aachen, Braunschweig, Chemnitz, Kiel, Krefeld, Halle (Saale), Magdeburg, Freiburg, Oberhausen, L?beck, Erfurt, Rostock, Mainz +++
Tippbild

Die Deutsche Film- und Medienbewertung empfiehlt:

Loving

Drama von Jeff Nichols

 

Filminfos, Trailer und Kinoprogramm zu LovingPrädikat besonders wertvollVirginia, 1958. Richard Loving liebt Mildred über alles. Als Mildred schwanger wird, ist es für Richard überhaupt keine Frage, sie zu heiraten und mit ihre eine gemeinsame Existenz aufzubauen. Doch Richard ist ein Weißer, Mildred eine Schwarze. Und in Virginia verbietet ein Gesetz die sogenannten „Mischehen“. Richard und Mildred werden verhaftet und zu einem Jahr Gefängnis verurteilt. Dies bleibt ihnen nur dann erspart, wenn sie Virginia verlassen und für 25 Jahre nicht mehr dorthin zurückkehren. Richard und Mildred akzeptieren das Angebot und ziehen nach Washington. Doch Mildred vermisst ihre Familie und fühlt sich im neuen Zuhause nicht wohl. Die Jahre vergehen. Und in Mildred wächst der Wunsch, gegen die Ungerechtigkeit aufzubegehren. Sie nimmt Kontakt zu Menschenrechtlern und Anwälten auf und ist entschlossen, für die Liebe zu kämpfen, die vom Staat nicht gewollt ist.

Filminfos, Trailer und Kinoprogramm zu Loving

Der Fall Loving vs. Virginia ging 1967 in die US-Geschichtsbücher ein. Denn fortan war die Ehe ein Grundrecht, ohne Einschränkung durch die Hautfarbe. In LOVING setzt Regisseur Jeff Nichols dem Ehepaar Loving ein Denkmal und zeigt die beiden Protagonisten als stille Helden, denen es nicht um den großen und dramatischen Bürgerrechtskampf geht, sondern um die simple Gerechtigkeit und die Anerkennung ihres Glücks.

Von der ersten Minute an glaubt man dem Paar seine Nähe, Vertrautheit und Liebe. Ruth Negga spielt Mildred mit sanfter Entschlossenheit, wohingegen Joel Edgerton als Richard mit einer Mischung aus Verbissenheit und dem gleichgültigen Streben nach dem richtigen Handeln überzeugt. Das Thema vermittelt sich bei Nichols auch dank seines gut gebauten Drehbuchs eindrücklich, obwohl der Film auf die stereotypen Bilder des Rassismus verzichtet. Doch dieser zeigt sich in Dialogen, Blicken, Alltagssituationen und wirkt durch seine Beiläufigkeit noch viel unmittelbarer, weil näher. Dafür sorgen auch die ruhige Kameraführung und die bewusst langsame Erzählweise, die den Zuschauer die Bedrohung stets spüren lassen. Das Set-Design ist bis ins Detail stimmig und lässt die 1950er und 1960er Jahre zum Leben erwachen. LOVING von Jeff Nichols ist ein unaufgeregt erzählter Film, der seine Botschaft eindringlich, sensibel und mit viel Liebe vermittelt. Und der daran erinnert, dass die Liebe keine Hautfarbe kennt.

Filmverleiher: Universal

Deutsche Filmbewertung und Medienbewertung FBW

Share/Save