+++ HeuteKino!Neustarts +++ Diese Woche neu im Kino: missingFILMs pr?sentiert ACT! Wer bin ich? von Rosa von Praunheim +++ Das Land der Heiligen von Fernando Muraca mit Antonia Daniela Marra, Lorenza Indovina, Valeria Solarino +++ Du neben mir von Stella Meghie mit Amandla Stenberg, Anika Noni Rose, Nick Robinson +++ Eine respektable Familie von Massoud Bakhshi mit Babak Hamidian, Mehran Ahmadi, Mehrdad Sedigian +++ Weltkino Filmverleih pr?sentiert Innen Leben von Philippe Van Leeuw mit Diamand Abou Abboud, Hiam Abbass, Juliette Navis +++ Life, Animated von Roger Ross Williams +++ Michelangelo: Liebe und Tod von David Bickerstaff +++ Monsieur Pierre geht online von Stéphane Robelin mit Fanny Valette, Pierre Richard, Yanniss Lespert +++ Transformers: The Last Knight von Michael Bay mit Anthony Hopkins, Mark Wahlberg, Stanley Tucci +++ Transformers: The Last Knight 3D von Michael Bay mit Anthony Hopkins, Mark Wahlberg, Stanley Tucci +++ Tubelight von Kabir Khan mit Salman Khan, Shah Rukh Khan, Zhu Zhu +++ Jetzt Gewinnen beim HeuteKino-Gewinnspiel! +++ HeuteKino! Tipps der Woche: Transformers: The Last Knight 3D von Michael Bay mit Anthony Hopkins, Mark Wahlberg, Stanley Tucci +++ Universal Pictures International pr?sentiert Baywatch von Seth Gordon mit Alexandra Daddario, Dwayne Johnson, Zac Efron +++ Sony Pictures Germany pr?sentiert Girls' Night Out von Lucia Aniello mit Kate McKinnon, Scarlett Johansson, Zoë Kravitz +++ Wonder Woman 3D +++ Die Mumie 3D von Alex Kurtzman mit Annabelle Wallis, Sofia Boutella, Tom Cruise +++ HeuteKino! Trailershow +++ HeuteKino! Kinoprogramm in Berlin, Hamburg, M?nchen, K?ln, Frankfurt am Main, Stuttgart, Dortmund, Essen, D?sseldorf, Bremen, Hannover, Leipzig, Dresden, N?rnberg, Duisburg, Bochum, Wuppertal, Bielefeld, Bonn, Mannheim, Karlsruhe, Wiesbaden, M?nster, Gelsenkirchen, Augsburg, M?nchengladbach, Aachen, Braunschweig, Chemnitz, Kiel, Krefeld, Halle (Saale), Magdeburg, Freiburg, Oberhausen, L?beck, Erfurt, Rostock, Mainz +++
Tippbild

Die Deutsche Film- und Medienbewertung empfiehlt:

40 Tage in der Wüste

Historiendrama von Rodrigo Garcia

 

Filminfos, Trailer und Kinoprogramm zu 40 Tage in der WüstePrädikat wertvollJesus geht für 40 Tage in die Wüste Sinaii. Dort will er fasten und beten - und ist auf der Suche nach Erkenntnis und Erleuchtung. Er begegnet einer Familie und wird für eine kurze Zeit ein Teil ihres Lebens und auch ihrer Konflikte. Die Episode von Jesus‘ 40-tägiger Wanderung durch die Wüste nimmt in der Bibel nur 13 Verse ein. Der Regisseur und Drehbuchautor Rodrigo Garcia hat sich dieser Geschichte angenommen und sie in große beeindruckende Bilder verwandelt. Die Weite der Wüste, die Einsamkeit und Kargheit, aber auch der Raum für eigene Gedanken und Visionen – das alles vermittelt sich in den wohl komponierten Landschaftsaufnahmen von Emmanuel Lubezki und einem atmosphärisch dichten Score. Die Begegnung mit dem Vater, der Mutter und dem Sohn entwickelt sich für Jesus zu einer Art Prüfung.

Mit dem Vater, den Ciaran Hinds stoisch entschlossen spielt, redet Jesus über Verantwortung für die Familie, die kranke Mutter begleitet er in der Ergebenheit gegenüber ihrem Schicksal, und den jungen trotzigen Sohn berät er auf der Suche nach seinem eigenen Weg in die Welt hinaus. So werden alle Figuren zu einer Spiegelung seiner eigenen Geschichte und sind der Ausgangspunkt für die Auseinandersetzung mit der Versuchung durch den Teufel, der ihm in seiner Gestalt begegnet und ihn immer wieder reizt.

Filminfos, Trailer und Kinoprogramm zu 40 Tage in der Wüste

Ewan McGregor leistet darstellerisch Phänomenales: In seinem Gesicht spiegeln sich Verzweiflung, Wut, Traurigkeit und der Kampf mit dem inneren Dämon. Doch dann auch wieder Güte und Verständnis. McGregor braucht dafür nicht viele Gesten, keine übertriebene Mimik. Doch es sind die kleinen Verschiebungen des Blickes, der Haltung, der Sprache, die die Stimmung einer Szene verschieben können. Garcia und McGregor gelingt es auf diese Weise, Jesus sowohl ikonografisch als auch menschlich darzustellen. Die Dialoge sind reduziert und regen den Zuschauer, auch durch die moderne Anpassung der Sprache, zur Auseinandersetzung mit ganz aktuellen Fragen und Problemen an. 40 TAGE IN DER WÜSTE ist eine kluge, mit Symbolen spielende filmische Reflexion über Glaube, Familie und die ewige Auseinandersetzung mit sich selbst.

Filmverleiher: Tiberius Film

Deutsche Filmbewertung und Medienbewertung FBW

Share/Save